Energiesparen durch eine Hausautomation?

Ein Hausautomationssystem ist in erster Linie ein Komfortgewinn, kann eine Steigerung der Sicherheit sein und ist idealerweise mit sämtlicher Haus- und Multimediatechnik verbunden.
In Bezug auf grafischen Bedienkomfort und Information gibt es Systeme die eine „Engergie-Monitoring“ Funktion bieten. Hilft diese Energie aktiv zu sparen oder ist es eher ein „Nice to Have“?

Die einfachste Methode Energie zu sparen ist die Verwendungen von LED-Leuchtmittel, wobei dies mittlerweile fast schon obligatorisch eingesetzt werden. Zusätzlich lässt sich dann noch Energie einsparen, wenn das Licht nur dann genutzt wird, wenn notwendig (Beispielsweise Präsenzmelder) und nur so viel wie nötig (Thema Licht Dimmen). Jetzt kommt die Hausautomation ins Spiel. Mit ihr wird es möglich diese Nutzungs-Szenarien nach dem persönlichen Wunsch zu aktivieren. Der Umgang mit Präsenzmeldern ist jedoch nicht trivial – der Berater muss mit dem späteren Nutzer alle Gewohnheiten durchspielen. Auch sparen durch dimmen ist nicht mehr trivial – weil durch die LED-Technik die Thematik komplexer geworden ist. So lässt sich beispielsweise die Lieblings Leuchte gar nicht dimmen? Oder das Licht flackert bei geringer Leuchtkraft? Deshalb gilt es hier den Dialog zwischen den Lieferanten und Teilgewerken zu fordern. Idealerweise wird die Technik Kompatibilität vorab geprüft und getestet.

Das Thema Heizung/Klima ist auch ein Bestandteil eines möglichen Energieeinsparpotenzial. Hier verhält es sich im Grund ähnlich mit den Szenarien der Lichtsteuerung. Als Tipp; die Heizung vom sollte entsprechenden Fachmann installiert werden. Auch die grundsätzliche Steuerung oder komplexere Systeme mit verschiedenen Heizkreisen in einem offen miteinander verbundenen Wohnbereich sollte der Heizungsbauer abgleichen. Die nunmehr eigentliche Reglung wärmer / kälter im zeitlichen und Anwesenheitsbezogenen Kontext übernimmt nun wieder das Automationssystem.

Fazit: Durch kluge Programmierung und den Einsatz von Produkten mit geringen Stromverbrauch, lässt sich die Gesamtbilanz in Richtung neutral optimieren.

Es darf nicht vergessen werden, dass der Wunsch nach Komfort auch gleichzeitig neue Verbraucher generiert, sei es Stimmungsbeleuchtung, zeitgemäße Multimediawünsche oder die vielen anderen Möglichkeiten, die es ohne Automationssystem gar nicht gegeben hätte.

 

Energiesparen bei Multiroom-Audio

Durch den Einsatz von zentral installierten Mehrkanalverstärkern kann gegenüber einzel im Haushalt verteilten Multiroom Teilnehmern, WLAN/WiFi oder nur LAN- Verstärker oder Lautsprecher, Energie eingespart werden.

Um die Webseite in vollem Umfang zu nutzen, müssen Sie der Cookie-Nutzung zustimmen! mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close